Statement vom 05.06.2018

Katrin Göring-Eckardt zum Weltumwelttag

Zum Weltumwelttag erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

"Der heutige Weltumwelttag mahnt uns: Wir haben nur einen Planeten. Den müssen wir schützen. Unser Planet ist voller Plastik, überall. Ob im Eis der Antarktis oder in den Quellbächen der Hochgebirge, in den Meeren sowieso. Überall, selbst in den abgelegensten Ecken der Welt, weitab von Zivilisation, gibt es Plastik. In kaum einem EU-Land fällt pro Kopf so viel Kunststoffabfall an wie in Deutschland. Die Bundesregierung hat sich viel zu lange auf der vermeintlichen Vorreiterrolle des Recyclingweltmeisters ausgeruht. Strategien zur Müllvermeidung und der Ausbau der Recyclingkapazitäten wurden komplett verschlafen. Es ist bezeichnend, dass eine Initiative zur Reduzierung unseres Plastikabfalls nicht aus Berlin, sondern aus Brüssel kommt. Die Bundesregierung sollte sich der Initiative der Kommission anschließen. Sie muss jetzt nachziehen und konsequente Maßnahmen einleiten, um Wegwerfplastik zu vermeiden, Mehrwegverpackungen zu stärken und den Einsatz von recyceltem Kunststoff zu fördern."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher