Statement vom 19.08.2020

Kordula Schulz-Asche und Maria Klein-Schmeink zu Corona-Tests für Gesundheits- und Pflegepersonal

Zu Corona-Tests für Gesundheits- und Pflegepersonal erklären Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik und Berichterstatterin für Infektionsschutz, und Maria Klein-Schmeink, Sprecherin für Gesundheitspolitik:

„Beschäftigte im Gesundheitswesen und der Pflege sollten regelmäßig und kostenlos auf Covid-19 getestet werden können. Das Gesundheits- und Pflegepersonal kommt bei seiner Arbeit in engen Kontakt mit möglicherweise infizierten Menschen. Um die eigene und die fremde Infektionsgefahr zu verringern, ist es wichtig, dass Beschäftigte auch anlasslos getestet werden, ohne dass ihnen dafür Kosten entstehen. Es kann nicht sein, dass das Personal in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Pflegediensten, Praxen, in Einrichtungen der Eingliederungshilfe und der Rehabilitation um einen Test kämpfen muss. Dabei muss sichergestellt sein, dass die Finanzierung nicht allein zu Lasten der gesetzlich Versicherten geht. Der Bund darf sich hierbei nicht aus der finanziellen Verantwortung stehlen und sollte dafür sorgen, dass die Tests als Maßnahme des Infektionsschutzes aus Steuermitteln bezahlt werden.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher