Statement vom 05.03.2020

Daniela Wagner zur Lärmbelastung der EU-Bürger

Zum heute veröffentlichten Bericht der Europäischen Umweltagentur zur Lärmbelastung der EU-Bürger erklärt Daniela Wagner, Sprecherin für Stadtentwicklung:

„Die Zahlen der Europäischen Umweltagentur müssen die Bundesregierung wachrütteln. Sie darf nicht länger tatenlos zusehen, wie viele Menschen gerade in deutschen Städten unter der Lärmbelastung leiden. Zu ihrem gesundheitlichen Schutz brauchen wir dringend eine Verkehrswende. Tempo 30, die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und mehr Elektromobilität verringern die Umweltbelastung durch Lärm und Luftschadstoffe. Sie tragen so zu mehr Lebensqualität und Umweltgerechtigkeit in unseren Städten bei. Verkehrsminister Scheuer muss endlich handeln und es den Kommunen erleichtern, Tempo 30 innerorts einführen zu können.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher