Statement vom 12.10.2020

Lisa Badum und Kai Gehring zur Rückkehr des Forschungsschiffes „Polarstern“

Zu der Rückkehr des Forschungsschiffes „Polarstern“ erklären Lisa Badum, Sprecherin für Klimapolitik, und Kai Gehring, Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule:

„Eine außergewöhnliche Expedition geht zu Ende – die Auswertung und Erklärung der Daten kann beginnen. Das internationale Forscherteam der „Polarstern“ leistet Pionierarbeit, die uns die globalen Klimaentwicklungen noch besser verstehen lassen. Auch die Klimamodelle für unsere mittleren Breiten werden dadurch noch genauer werden. Eine Erwärmung der Arktis erhöht die Wahrscheinlichkeit für Extremwetterereignisse in Mitteleuropa – so ist zu vermuten.

Unübersehbar ist bereits jetzt: Die Arktis erhitzt sich und das Eis stirbt. Die Eisschicht ist nur noch halb so dick wie vor 40 Jahren.

Die Berichte von der „Polarstern“ sind ein erneuter dringlicher Appell, beim Klimaschutz von Bundesregierung und internationaler Staatengemeinschaft deutlich schnellere und höhere Anstrengungen abzuverlangen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Foto von Kai Gehring MdB
Kai Gehring
Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule