Statement vom 23.04.2020

Lisa Badum zur Klimastudie Ipsos

Zu einer internationalen Studie des Markt- und Meinungsforschungsunternehmens Ipsos zum Thema Klimakrise erklärt Lisa Badum, Sprecherin für Klimapolitik:

"Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt haben erkannt, dass die Klimakrise jetzt nicht vorbei ist und ihre Regierungen weiterhin in der Pflicht stehen, zu handeln. Für Deutschland bedeutet das, alle Investitionen in ein klimaneutrales und sozial gerechtes Wirtschaftssystem zu geben und nicht die fossilen Dinosaurier der Vergangenheit weiter zu subventionieren. Bei den deutschen und EU-Konjunkturpaketen muss der Green Deal die Grundlage aller Entscheidungen sein und als Jobmotor und Zukunftskonzept genutzt werden. Dazu braucht es nicht nur Gelder, sondern auch politische Rahmenbedingungen wie ein verbindliches Klimaziel von 65 Prozent weniger Emissionen 2030, um den Unternehmen einen Weg zum klimaneutralen Europa 2050 aufzuzeigen. Die Bundesregierung muss ihre EU-Ratspräsidentschaft zur Green Deal-Ratspräsidentschaft machen und so die Klima- und Coronakrise gemeinsam bekämpfen. Als ersten Schritt sollte sie ihren längst überfälligen und für das Klimaziel 2030 entscheidenden Nationalen Energie- und Klimaplan bei der Kommission einreichen."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher