Statement vom 19.02.2020

Lisa Paus zur österreichischen Kritik am aktuellen Vorschlag zur Finanztransaktionssteuer

Zur österreichischen Kritik am aktuellen Vorschlag zur Finanztransaktionssteuer erklärt Lisa Paus, Sprecherin für Finanzpolitik:

„Die scharfe Kritik von Ländern wie Österreich am aktuellen Vorschlag kommt nicht überraschend. Wir brauchen eine Anti-Spekulationsteuer auf Derivate und andere Finanzprodukte, wie sie jahrelang auf EU-Ebene verhandelt worden ist. Eine echte Finanztransaktionssteuer, die mehr Gerechtigkeit schafft und Kleinanleger vor den spekulativen Übertreibungen am Aktienmarkt schützt. Mit seinem faulen Kompromiss einer Mini-Aktiensteuer hat es Olaf Scholz der Spekulanten-Lobby leicht gemacht, diese eigentlichen Vorhaben zu torpedieren.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher