Statement vom 24.02.2020

Manuel Sarrazin zur EU-Erweiterungspolitik

Anlässlich der morgigen Beratungen des Rates für Allgemeine Angelegenheiten über die Zukunft der EU-Erweiterungspolitik erklärt Manuel Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik:

"Die Zitterpartie für Albanien und Nordmazedonien muss beendet werden. Wir erwarten ein starkes Signal für die Eröffnung der Beitrittsgespräche auf dem EU-Gipfel Ende März. Die französische Vetopolitik hat unnötig wertvolle Zeit gekostet und vor Ort nicht nur enormen Schaden angerichtet, sondern auch die Glaubwürdigkeit der EU massiv beschädigt. Die EU muss endlich geschlossen zeigen, dass ihr Stabilität und Frieden in der Region des westlichen Balkans jede Mühe wert sind."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher