Statement vom 30.07.2019

Manuel Sarrazin zur Verurteilung von mehr als 40 Demonstranten in Russland

Zur Verurteilung von mehr als 40 Demonstranten in Russland erklärt Manuel Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik:

„Das System Putin schießt mit Kanonen auf Spatzen, das zeigt, wie nervös der Kreml vor dem Hintergrund der Proteste ist. Dabei handelt es sich bei den Verurteilungen offensichtlich um politische Verfahren. Die Menschen sollen eingeschüchtert werden. Putin kann sich freie Wahlen in der Hauptstadt nicht erlauben, es könnte zu deutlich werden, wie dünn die Legitimationsgrundlage seines Regimes inzwischen auch in Russland ist. Ich fordere, die Verurteilungen aufzuheben und alle politischen Gefangenen in Russland endlich freizulassen. Dazu gehört auch wieder einmal Alexej Nawalny."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher