Statement vom 27.08.2018

Margit Stumpp zu Kauders Warnung vor einem Bildungsnotstand

Zur Warnung von Unionsfraktionschef Kauder vor einem Bildungsnotstand erklärt Margit Stumpp, Sprecherin für Bildungspolitik:

"Volker Kauder kritisiert zu Recht den Bildungsnotstand. Die Union hält diesen jedoch aufrecht, weil sie sich immer noch an das Kooperationsverbot klammert. Solange der Bund nur befristet in Beton, nicht aber in die Köpfe - also Personal - investieren darf, werden die Länder weiterhin Bildungspolitik nach Kassenlage machen. Ein leistungsfähiges Bildungssystem ist jedoch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die eine solide Grundlage verlangt: Wir brauchen statt des Kooperationsverbots eine Kooperationsvereinbarung für eine dauerhafte und nachhaltig finanzierte Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Schulträgern."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Margit Stumpp
Sprecherin für Bildungspolitik Sprecherin für Medienpolitik