Statement vom 05.09.2018

Margit Stumpp zur Aufhebung des Kooperationsverbotes

Zur Forderung des KMK-Präsidenten Helmut Holter nach einer Aufhebung des Kooperationsverbotes erklärt Margit Stumpp, Sprecherin für Bildungspolitik:

„Der KMK-Präsident hat meine volle Rückendeckung. Die zum Teil katastrophale Lage an vielen Schulen ist bekannt, ebenso wie die Tatsache, dass viele Kommunen damit finanziell überfordert sind. Das Kooperationsverbot muss endlich weg, damit der Bund hier dauerhaft und nachhaltig unterstützen kann. Deutschland verfehlt seit Jahren des 7 Prozent-Ziel für Bildungsausgaben, auch weil sich die Bundesregierung hinter dem Kooperationsverbot versteckt und die Länder und Kommunen mit dieser Mammutaufgabe quasi alleine lässt. Die Köpfe der jungen Menschen sind unsere einzige Ressource. Diese dürfen wir nicht im Zuständigkeitsgerangel aufs Spiel setzen."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Margit Stumpp

Sprecherin für Bildungspolitik Sprecherin für Medienpolitik