Statement vom 14.11.2019

Margit Stumpp zur Games-Förderung des Bundes

Zur Games-Förderung des Bundes erklärt Margit Stumpp, Sprecherin für Medienpolitik:

„In der letzten Minute hat die Bundesregierung die Computerspielförderung doch noch im Haushaltsetat bereitgestellt, wie wir es als Grüne Fraktion gefordert haben. Bundesminister Scheuer fiel eine vollmundige Förderzusage im Showlicht und Blitzlichtgewitter der Gamescom um einiges leichter als die tatsächliche Durchsetzung während der Haushaltsverhandlungen, für die er selbst offenbar nicht so wirklich brannte. Das überrascht bei Scheuer als ,Ankündigungsminister' allerdings wenig. Das Budget für die Computerspielförderung ist endlich sichergestellt, nun braucht es noch sinnvolle Förderkriterien. Wichtig ist dabei, dass Jugendschutzaspekte bedacht und kleine und mittelständische Unternehmen gleichberechtigt berücksichtigt werden."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Margit Stumpp
Sprecherin für Bildungspolitik Sprecherin für Medienpolitik