Statement vom 13.06.2018

Matthias Gastel zu Aufsichtsrat Deutsche Bahn

Zur heutigen Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn mit der Ausweitung der Angebote im Fernverkehr erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik:

„Wir begrüßen, dass sich die Deutsche Bahn im Fernverkehr offenbar neue Ziele setzen und kräftig in neue Züge investieren will. Wir setzen darauf, dass so wieder mehr Städte und Regionen an das Fernverkehrsnetz angebunden werden. Bis heute bleibt die Große Koalition jedoch Antworten schuldig, wie sie das im Koalitionsvertrag formulierte Ziel einer Verdopplung der Fahrgastzahlen bis 2030 schaffen will. Mit dem verkehrspolitischen Irrweg der Großen Koalition, dem Schienenverkehr die Investitionen zu kürzen und jedes Jahr noch mehr Geld in den Straßenverkehr zu stecken, wird dieses Ziel meilenweit verfehlt werden.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher