Statement vom 10.09.2020

Matthias Gastel zur Durchsetzung Maskenpflicht

Zur erneuten Diskussion über die Durchsetzung der Maskenpflicht in Zügen erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik:

„Die Bundesregierung kann sich nicht länger wegducken und sich bei der Durchsetzung des Maskentragens aus ihrer Verantwortung stehlen. Die Bundesregierung darf nicht länger die Bahnmitarbeiter mit dieser Aufgabe allein lassen. Wir brauchen eine klare Zuständigkeit der Bundespolizei, damit sie Züge unangekündigt kontrollieren und das Maskentragen in Zügen durchsetzen kann. Es muss möglich sein, dass Bundesinnenminister Seehofer für diese Aufgabe Polizeibeamte abordnet. Notorische Maskenverweigerer sollten schnell von der weiteren Mitfahrt ausgeschlossen werden, solange die Pandemie andauert. Die Durchsetzung der Corona-Regeln ist eine klare hoheitliche Aufgabe des Staates, nicht von Bahnunternehmen.“

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher