Statement vom 06.05.2020

Omid Nouripour zu den Protesten in Pakistan nach der Ermordung eines Aktivisten

Zu den Protesten in Pakistan nach der Ermordung eines Aktivisten erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

„Die Ermordung des politischen Aktivisten Sardar Arif Wazir, der sich für die Rechte der paschtunischen Minderheit einsetzte, reiht sich in eine Reihe von Gewaltakten gegen Vertreterinnen und Vertreter der PTM ein. Mit zunehmender Straffreiheit werden sie zensiert, eingeschüchtert und drangsaliert. Es ist Zeit, dass sich die internationale Gemeinschaft für die Rechte der 23 Millionen Paschtunen einsetzt, die seit Jahren zwischen den Fronten des Krieges gegen den Terror gefangen sind. Die pakistanischen Behörden müssen auf die Forderung der Protestierenden schnellstmöglich eingehen und eine unabhängige Untersuchung des pakistanischen Militärs und dessen Zusammenarbeit mit Teilen der Taliban in der Region durchführen."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher