Statement vom 09.09.2018

Omid Nouripour zur Verhängung zahlreicher Todesstrafen in Ägpyten

Zur Verhängung zahlreicher Todesstrafen im Zusammenhang mit den Massenprotesten im Jahr 2013 erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

„Die Lage der Menschenrechte in Ägypten ist zutiefst besorgniserregend. Und solange westliche Akteure wie die Bundesregierung dazu schweigen, wird sich nichts ändern. Dass der Aussenminister nicht einmal zu den zahlreichen Todesurteilen die Stimme erhebt, ist beschämend. Und es führt seinen Anspruch ad absurdum, eine Allianz von Rechtsstaaten schmieden zu wollen.“

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher