Statement vom 11.05.2019

Renate Künast zu Plänen Julia Klöckners, die Zahl der Lebensmittelkontrollen zu verringern

Zu Berichten, wonach Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Zahl der Lebensmittel-Kontrollen verringern möchte, erklärt Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik:

„Julia Klöckner kann es einfach nicht lassen. Statt die Verbraucher zu schützen, werden wieder diejenigen Betriebe geschützt, die nicht ordentlich arbeiten. Es reicht eben nicht aus, sich auf einige zu konzentrieren, je internationaler die Lebensmittelverarbeitung, desto stärker muss die Kontrolle und damit das Entdeckungsrisiko für alle sein. Wie schon beim Thema Veröffentlichung von Lebensmittelkontrollen, präsentiert sich die Ministerin ausschließlich als gute Dienstleisterin der Wirtschaft. Die Verbraucher bleiben wieder auf der Strecke.“

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Renate Künast
Sprecherin für Ernährungspolitik Sprecherin für Tierschutzpolitik