Statement vom 09.06.2021

Renate Künast zum Aktionsplan "IN FORM"

Zur Vorstellung des Aktionsplans für gesunde Ernährung und mehr Bewegung „IN FORM“ erklärt Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik:

„Wo bleiben  die verbindlichen Maßnahmen von Ministerin Klöckner, um das längst zu einer Epidemie gewordene Problem des Übergewichts in Deutschland in den Griff zu bekommen? Sie hat sich immer wieder schützend vor die Interessen der Wirtschaft gestellt, statt sie in die Pflicht zu nehmen und dafür zu sorgen, dass eine gesunde Ernährung wieder der einfache Weg wird.

Wir brauchen mehr als Prävention. Es braucht eine systematische Neustrukturierung des Ernährungsumfeldes, wie es auch der Wissenschaftliche Beirat des Ministeriums kürzlich vorgeschlagen hat. Dazu gehören unter anderem verbindliche Reduktionsziele für Zucker, Salz und Fett in Fertiglebensmitteln und steuerliche Anreize, um den Zucker insbesondere aus den völlig übersüßten Limos zu bekommen. Die Weiterentwicklung von IN FORM als Präventionsmaßnahme gegen Fehlernährung, Bewegungsmangel und Übergewicht ist richtig, aber doch nur ein kleiner Unterpunkt eines notwendigen umfassenden Konzeptes.“

 

 

Renate Künast MdB
Renate Künast
Sprecherin für Ernährungspolitik Sprecherin für Tierschutzpolitik