Statement vom 07.04.2021

Stefan Gelbhaar zu den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichen Zahlen der Verkehrstoten

Zu den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichen Zahlen der Verkehrstoten erklärt Stefan Gelbhaar, Sprecher für Verkehrspolitik und Radverkehr:

„Fahrradfahren muss endlich sicherer werden! Es braucht sofort Straßenverkehrsgesetze, die das Fahrrad im Blick haben. Verkehrssicherheit für alle muss das Ziel sein.

Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind auch im ersten Corona-Jahr erschreckend, doch leider wenig überraschend. Jedes Jahr sterben viel zu viele Fahrradfahrende im Straßenverkehr. Dass 2020 etwas weniger Menschen zu Tode kamen als im Jahr zuvor ist kein Anlass zur Freude und wohl allein auf fast zehn Monate verschiedener Lockdown-Varianten zurückzuführen. Die Fakten, wie gefährlich der Straßenverkehr für Radfahrende ist, sind seit Jahren bekannt. Was getan werden müsste, um das zu ändern, auch. Es passiert aber nichts.

Verkehrsminister Scheuer muss endlich flächendeckendes Tempo 30 innerorts als Regelgeschwindigkeit einführen und den Abbiegeassistenten für Lkw sofort zur Pflicht machen. Außerdem müssen die neuen Verkehrsregeln endlich mit einem Bußgeld hinterlegt werden. Wir brauchen einen Verkehrsminister, der seinen Job macht und zwar für alle.“