Statement vom 05.12.2018

Steffi Lemke: Rote Liste: Fast ein Drittel heimischer Wildpflanzen gefährdet

Zur Roten Liste, nach der fast ein Drittel der heimischen Wildpflanzen gefährdet ist, erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Der Rückgang der Wildpflanzenarten ist besorgniserregend. Gehen Wildpflanzen verloren, beschränkt sich die Pflanzenwelt zunehmend auf das, was in Monokulturen angebaut wird. Die Natur insgesamt verarmt und wird in ihren Kreisläufen beeinträchtigt. Wir brauchen dringend mehr Naturschutz in der Landwirtschaft: mehr Hecken und Feldraine, weniger Pestizide und Dünger. Denn unsere Landwirtschaft ist unmittelbar mit der Natur verbunden und von ihr abhängig."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Steffi Lemke

Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Naturschutzpolitik