Statement vom 25.03.2021

Steffi Lemke zum Auenzustandsbericht 2021

Zum Auenzustandsbericht 2021 erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Beim Auenschutz tritt die Bundesregierung seit zehn Jahren auf der Stelle. Noch immer gibt es gesunde Flussauen in Deutschland nur sehr selten. Dabei müssen gerade mit Blick auf Natur-, Klima- und Hochwasserschutz längst alle Alarmglocken schrillen. Gesunde Auen speichern Kohlenstoff, halten Wasser in der Landschaft, sind Lebensraum für eine Vielzahl von Arten und wirken sich als Überschwemmungsflächen positiv beim Hochwasserschutz aus.

Es ist dringend erforderlich, diese Naturzerstörung zu stoppen. Besonders wertvolle Ökosysteme müssen strenger geschützt und zerstörte Naturgebiete wo immer möglich wiederhergestellt werden. Wir Grüne im Bundestag fordern deshalb massive Investitionen in den Erhalt und die Wiederherstellung unserer Auen, Wiesen und Flüsse. In Zukunft sollen zehn Prozent des Energie- und Klimafonds in natürlichen Klimaschutz und die Wiederherstellung von Lebensräumen investiert werden.“

 

Foto von Steffi Lemke MdB
Steffi Lemke
Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Naturschutzpolitik