Statement vom 27.09.2018

Steffi Lemke zum neuen Naturschutzbericht

Zum neuen Naturschutzbericht, demnach zwischen 1970 und 2015 gut 35 Prozent der Feuchtgebiete weltweit verloren gegangen sind, erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Dieser dramatische Verlust ist ein Weckruf für die Staatengemeinschaft. Die Ramsar-Konvention muss ernst genommen werden, auch von Deutschland. Es reicht nicht aus, den Schutz von Feuchtgebieten auf internationaler Ebene voranzutreiben, auch hier bei uns müssen Projekte wie die Renaturierung von Auen umgesetzt werden.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Steffi Lemke

Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Naturschutzpolitik