Statement vom 27.09.2018

Ulle Schauws und Sven Lehmann zu AfD/Beratung eines Gesetzes zur Aufhebung der gleichgeschlechtlichen Ehe

Die AfD hat für Donnerstag, den 10. Oktober, die 1. Beratung eines Gesetzes zur Aufhebung der gleichgeschlechtlichen Ehe angemeldet. Dazu erklären Ulle Schauws und Sven Lehmann, Sprecherin und Sprecher für Queerpolitik:

"Die AfD zeigt wieder ihr hässliches Gesicht. Sie zurück in Zeiten, in der die Liebe zwischen zwei Frauen oder zwei Männern gesetzlich diskriminiert wurde. Ein Jahr nach Inkrafttreten der Ehe für alle, ein Jahr nach tausenden gleichgeschlechtlichen Hochzeiten will diese Partei den Menschen ihr Glück und ihre Rechte wieder nehmen. Das ist schäbig und zynisch. Die AfD ignoriert damit auch die gesellschaftlichen Realitäten und die große Mit-Freude und Solidarität, die Paare gleichen Geschlechts in Deutschland erfahren. Wir Grüne werden weiter für Gleichstellung, Selbstbestimmung und Bürgerrechte streiten und uns gegen jede Form des Rollbacks stellen. Liebe und Menschenrechte sind stärker als der Hass der AfD."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

 

Ulle Schauws

Sprecherin für Frauenpolitik Sprecherin für Queerpolitik

Sven Lehmann

Sprecher für Queerpolitik | Sprecher für Sozialpolitik