Statement vom 27.05.2021

Uwe Kekeritz zum Lieferkettengesetz

Zur Einigung der Koalition im Streit um das Lieferkettengesetz erklärt Uwe Kekeritz, Sprecher für Entwicklungspolitik:

„Gut, dass es endlich eine Einigung gibt. Es ist höchste Zeit, dass das Lieferkettengesetz kommt. Doch dem Gesetz fehlt der Biss: Unternehmensverbände und Teile der Union haben das Gesetz, das als Vorhaben im Koalitionsvertrag steht, jahrelang verwässert. Wir fordern eine zivilrechtliche Haftungsregelung. Außerdem müssen die ganze Lieferkette und mit ihr mehr Unternehmen vom Gesetz abgedeckt werden. Darüber hinaus braucht es besseren Umweltschutz.
Dafür ist es höchste Zeit, denn auch eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich eine gesetzliche Regelung. Auch immer mehr Unternehmen drängen darauf. Von den Menschen, die unter den ausbeuterischen Verhältnissen in den Produktionsländern leiden, einmal ganz zu schweigen.“