Statement vom 28.06.2019

Friedrich Ostendorff und Steffi Lemke zur Entschließung des Bundesrates zur Einführung einer Bundesweiten Weidetierprämie

Zur Entschließung des Bundesrates zur Einführung einer Bundesweiten Weidetierprämie erklären Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik, und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik:

„Der Bundesrat hat heute ein entscheidendes Zeichen zur Rettung der Schafhaltung in Deutschland gesetzt. Mit der Umsetzung einer bundesweiten Weidetierprämie wäre den Schäferinnen und Schäfern in Deutschland endlich geholfen. Die verfehlte Agrar-Förderpolitik der Bundesregierung hat dazu geführt das in den vergangenen Jahren immer mehr Weidetierhalter in finanzielle Schieflage geraten sind und schließlich zur Aufgabe ihrer Berufung gezwungen wurden. Dabei brauchen wir die Weidetiere um unser Grünland zu erhalten und die Artenvielfalt zu bewahren. Die Bundesregierung muss den Notruf der Weidetierhalter endlich erhören, ihre Blockadehaltung überwinden und die Forderung des Bundesrates zur Einführung der Weidetierprämie schnellstmöglich umsetzen“.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Steffi Lemke

Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Naturschutzpolitik