Statement vom 02.04.2019

Wolfgang Strengmann-Kuhn zur aktuellen Bertelsmann-Studie zu Armut in Großstädten

Zur aktuellen Bertelsmann-Studie zu Armut in Großstädten erklärt Wolfgang Strengmann-Kuhn, Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und europäische Sozialpolitik:

„Die Bertelsmann-Studie macht deutlich, dass der Bund dringend mehr Verantwortung übernehmen muss. Für Städte und Kommunen ist die Herausforderung nicht mehr alleine zu bewältigen. Daher fordern wir ein gemeinsames nationales Aktionsprogramm zur Bekämpfung und Vermeidung von Wohnungs- und Obdachlosigkeit. Die Kommunen und insbesondere die größeren Städte brauchen Unterstützung, alle Akteure auf Bundes-, Landes-, und Kommunalebene müssen an einen Tisch." 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher