Flyer

Kein Platz für Nazis. Menschen gegen Rechts verteidigen

Download
0
24.10.2018

Die menschenverachtende Ideologie des Rechtsextremismus greift um sich. Ihre gewaltbereiten Anhänger setzen sie gnadenlos in die Tat um. Mindestens 193 Menschen wurden seit 1990 in Deutschland getötet, weil sie nicht in das rechtsextreme Weltbild der Täter passten. Es gibt zahlreiche Angriffe auf Asylsuchende und vermeintlich nicht deutsche Menschen. Mit Gewalt, Hetze und Geschichtsfälschung bedrohen Neonazis die Demokratie.

Nun sitzen Rechtsradikale auch im Bundestag und vollführen den Schulterschluss zwischen Neonazis, „Pegida“, rechtsextremen Schlägertrupps und der sogenannten Neuen Rechten. Ihre WortführerInnen schüren ein Klima der Verrohung und machen die Abwertung anderer Menschen salonfähig. Sie wollen das Grundrecht auf Asyl abschaffen, stellen die Religionsfreiheit für Muslime in Frage, greifen die Gleichstellung von Frauen und die Sichtbarkeit von Lesben und Schwulen in der Öffentlichkeit an. All dies befeuert eine enthemmte Stimmung, in der Angriffe auf Menschen, Brandstiftung und Morddrohungen gegen Andersdenkende wieder zur Tagesordnung gehören.