Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

die Bundesregierung lässt sich Szenarien für die eine Atom-Laufzeitverlängerung errechnen, kürzt die Vergütung für Solarstrom radikal und stoppt das Marktanreizprogramm zur Förderung erneuerbarer Energien im Wärmebereich. Damit begibt sie sich auf einen energiepolitischen Irrweg, der Deutschland teuer zu stehen kommt.

Das belegt auch ein neues Gutachten des Sachverständigenrates für Umweltfragen. Es weist eindrücklich nach, dass die vollständige Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien bis 2050 nicht nur möglich, sondern auch der wirtschaftlichste Weg für eine sichere und klimaverträgliche Stromversorgung ist.

Lesen Sie mehr über die energiepolitische Woche im Parlament.

Mit besten Grüßen
Die Redaktion


Impressum

++ Herausgeberin ++
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin
http://www.gruene-bundestag.de

++ V.i.S.d.P. ++
Ralf Schmidt-Pleschka, Michael Weltzin

++ An- und Abmeldung ++
In der Rubrik Newsletter können Sie Newsletter an- und abmelden,
zwischen gestaltetem und Nur-Text-Format wechseln
und weitere Newsletter bestellen.

++ Copyright ++
Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.
(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

339038