Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

die Anschläge in Paris haben uns zutiefst erschüttert. Doch wir werden darauf nicht mit Hass antworten, sondern mit Freiheit und Demokratie. Und wer jetzt versucht, die mörderischen Anschläge als Argument gegen die Aufnahme von Flüchtlingen zu missbrauchen, dem werden wir entschieden entgegentreten.

Wir dürfen den Populisten und Rechtsextremisten keine Chance geben, unsere freie und tolerante Gesellschaft zu vergiften. Deshalb ist es gerade jetzt so wichtig, zivilgesellschaftliche Initiativen zu unterstützen.

Unsere grundsätzliche Haltung in den Fragen von Flucht und Einwanderung haben wir in unserem Dossier „Flüchtlinge schützen – Heimat teilen“ zusammengefasst. Für uns ist klar: Nur gemeinsam schaffen wir Zukunft.

Das Schlusswort hat heute ein Franzose, der bei den Anschlägen am 13. November in Paris seine Frau verloren hat: „Ihr bekommt meinen Hass nicht."


Eine gute Woche wünscht Ihnen

die Redaktion


PS: Schauen Sie auch gerne mal im Blog unserer Abgeordneten vorbei. Aktuell finden Sie dort unter anderem einen Reisebericht von Anton Hofreiter. Der Fraktionsvorsitzende war in Brasilien und hat sich dort mit dem Themenkomplex Gensoja, Glyphosat und Großgrundbesitz auseinandergesetzt.

Impressum

++ Herausgeberin ++
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin
http://www.gruene-bundestag.de

++ V.i.S.d.P. ++
Herta Parchent

++ An- und Abmeldung ++
In der Rubrik Newsletter können Sie Newsletter an- und abmelden
und weitere Newsletter bestellen.

++ Copyright ++
Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.
(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

4397136