Am 26. April 2016 jährt sich zum 30. Mal die verheerende Nuklearkatastrophe von Tschernobyl. Atomkraft ist eine unberechenbare Risikotechnologie, der Ausstieg ist eines der zentralen grünen Themen. Anlässlich des Jahrestages veranstaltet die Grüne Bundestagsfraktion einen Film- und Diskussionsabend. Gezeigt wird der Film "Verwundete Erde". Die Handlung spielt unmittelbar in der Nähe der Anlage, im Städtchen Prypjat und zeigt, wie die Menschen am 26. April 1986 den katastrophalen Unfall von Tschernobyl erlebt haben und auch noch Jahre später davon betroffen sind.

Im Anschluss daran möchten wir mit Ihnen zu Tschernobyl und den Folgen der Katastrophe diskutieren. Auch die Gefahr, die insbesondere von grenznahen, maroden Atomkraftwerken ausgeht, möchten wir an diesem Abend thematisieren:

  • Film und Diskussion
  • am Dienstag, 26.04.2016, ab 18.45 Uhr im Sputnik - Kino am Südstern, Hasenheide 54
  • mit Dr. Anton Hofreiter MdB, Fraktionsvorsitzender, Sylvia Kotting-Uhl MdB, Sprecherin für Atompolitik und Helmut J. L. Mayer, ehem. Betriebsleiter im AKW Biblis.

Wir laden Sie herzlich ein!

Infos und Anmeldung

www.gruene-bundestag.de/tschernobyl

4399024