Bürger*innendialog

Stadt-Land-Zukunft – für gleiche Chancen in allen Regionen

Stadt-Land-Zukunft
Rohbau einer Produktionshalle aus Fichtenholz im Gewerbegebiet in Herzfelde (Brandenburg) Picture Alliance (dpatopbilder)
05.10.2020

Stadt-Land-Zukunft ist ein Dialogprojekt. Konkret heißt das: Mit den Ergebnissen einer repräsentativen Telefonumfrage im Gepäck steigen grüne Bundestagsabgeordnete in die Bahn und fahren in verschiedene Ecken von Deutschland. Zumindest war das der Plan, bevor wir wegen der Corona-Pandemie umsteuern mussten. Statt auf Regionalkonferenzen treffen wir Sie jetzt in Online-Dialogen, um mit Ihnen darüber zu sprechen, wie eine gute Politik für Ihre Region aussehen soll. Die Ergebnisse führen wir im Frühjahr 2021 auf einer Abschlusskonferenz in Berlin zusammen. 

Uns interessiert: Was sind die wichtigsten Themen vor Ort? Welche Vorstellungen von Chancengleichheit haben Sie? Was funktioniert gut, wo hakt es? Welche Ideen für Problemlösungen gibt es bereits? Und nicht zuletzt: Wie sind Sie als Bewohner*innen vor Ort miteinander im Gespräch? Wie steht es um den Zusammenhalt und das bürgerschaftliche Engagement?

 

Termine der Regionalkonferenzen

Melden Sie sich hier an:

9. November 2020 Online-Dialog Landkreis Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
30. November 2020 Online-Dialog Gera (Thüringen)
18. Januar 2021 Online-Dialog Merzig-Wadern (Saarland)

­


Stadt-Land-Zukunft im Detail

Wir haben beispielhaft fünf sehr unterschiedliche Regionen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt, in der Stadt und auf dem Land, im Osten und im Westen, im Norden und im Süden:

  • Landkreis Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Landkreis Höxter (Nordrhein-Westfalen)
  • Stadt Gera (Thüringen)
  • Landkreis Merzig-Wadern (Saarland)
  • Landkreis Regensburg (Bayern)
Deutschlandkarte, auf der die Landkreise Rostock, Höxter, Merzig-Wadern, Regensburg und die Stadt Gera markiert sind.
(1) Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern; (2) Landkreis Höxter, Nordrhein-Westfalen; (3) Stadt Gera, Thüringen; (4) Landkreis Merzig-Wadern, Saarland; (5) Landkreis Regensburg, Bayern

1. Repräsentative Telefonumfrage

In einer repräsentativen Telefonumfrage fragten wir Bewohner*innen von Juli bis Oktober 2020, was sie mit ihrer Region verbindet, was sie anzieht und wo sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen.

2. Regionale Online-Dialoge

In drei dieser Regionen veranstalten wir von November 2020 bis Januar 2021 Online-Dialoge. Wir knüpfen dabei an die Ergebnisse der Telefonumfrage an und laden alle, die dort wohnen und arbeiten, Privatpersonen, Ehrenamtliche, Aktive in Vereinen und Initiativen, Beschäftigte und Unternehmer*innen sowie Fachleute dazu ein, mit uns zu reden. Wir hören zu, welche Aufgaben gelöst werden müssen, um gleichwertige Lebensverhältnisse und Chancengleichheit herzustellen und entwickeln und diskutieren gemeinsam Lösungsvorschläge.

3. Abschlusskonferenz

In einer Abschlusskonferenz im Frühjahr 2021 führen wir alle Ergebnisse mit Gesprächspartner*innen aus diesen und weiteren Regionen im Deutschen Bundestag zusammen. Wir bündeln hier den neuen Schatz unserer Erkenntnisse und ziehen daraus Schlüsse für unsere Arbeit im Deutschen Bundestag für gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen.

Denn wir wollen mit Ihnen gemeinsam etwas bewegen!


Informationen zu unseren bisherigen Aktivitäten für gleiche Chancen in allen Regionen finden Sie hier.