28Mär

Podiumsdiskussion

Reiches Land - Arme Kinder? Strategien gegen Kinderarmut

Inhalt

Deutschland ist ein reiches Land. Und trotzdem ist die Kinderarmut seit Jahren extrem hoch. Rund 2,5 Mio. Kinder und Jugendliche sind von Armut bedroht.

Armut schmerzt und grenzt aus. Ihre Folgen sind für Kinder besonders hart. Armut beeinträchtigt ihre Kindheit und langfristig auch ihre Zukunft. Wenn Eltern erwerbslos sind oder zu wenig verdienen, um auch für die Kinder sorgen zu können, wachsen sie unter Bedingungen auf, die ihre Entwicklung behindern. Es mangelt meist an den notwendigsten Dingen wie Winterkleidung oder Schulbedarf. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Die Berechnung der Regelsätze wie auch des Existenzminimums entspricht oft nicht ihren realen Bedürfnissen.

Studien zeigen, dass andauernde Armutserfahrungen sich negativ auf Bildungschancen, Teilhabe und Gesundheit auswirken. So haben Kinder aus sozial benachteiligten Familien ein größeres Risiko zu erkranken, leiden häufiger unter psychischen Auffälligkeiten oder werden öfter als andere Gleichaltrige Opfer von Gewalt.

Wir wollen darüber sprechen, was getan werden muss, damit alle Kinder die Chance haben, ihre Begabungen und Potenziale zu entfalten; darüber wie wir den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken können und verhindern, dass ein Teil unserer Kinder schon früh die Erfahrung macht, am Rande zu stehen, ausgegrenzt zu sein, weil ihre Familie arm ist.  Mit welchen politischen Maßnahmen müssen wir bei den Eltern und mit welchen bei Kindern direkt ansetzen? Wo ist es sinnvoll, in die soziale Infrastruktur zu investieren? Wie lässt sich die Familienförderung wirkungsvoller gestalten?

Diese und andere Fragen möchten wir mit Ihnen und geladenen Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Wir freuen uns auf Sie.

Hintergrundinformationen

Anträge

    Flyer

    Programm

    Programm

    18.15Einlass
    18.30

    Begrüßung

    Katja Dörner, MdB
    stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

    Thomas Schwarzer (Moderation)
    Referent für kommunale Sozialpolitik/Stadtkultur, Arbeitnehmerkammer Bremen

    18.40

    Film „Kinderarmut- Ohne Geld kleine Welt – Kinder im sozialen Abseits“

    19.10

    Podiumsdiskussion

    Katja Dörner, MdB
    Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Bündnis 90/die Grünen Bundestagsfraktion

    Dr. Kirsten Kappert-Gonther
    Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
    Bündnis 90/Die Grünen Bürgerschaft Bremen

    Prof. Dr. Christian Palentien
    Universität Bremen

    Maresi Lassek
    Vorsitzende des Grundschulverbandes e.V.

    Moderation: Thomas Schwarzer

     

    anschließend: Publikumsdiskussion mit gesetzten Redebeiträgen:

    Karin Mummenthey, Einrichtungsleiterin SOS Kinderdorf Bremen

    Aykut Tasan, Quartiersmanagement Schweizer Viertel Bremen

    Herr Wolfgang Bahlmann, Geschäftsführer KITA Bremen

     


    21.00

    Ende der Veranstaltung

    Anreise

    Haltestelle „Theater am Leibnizplatz“ Linie 4 und 6.

    2000125