28Apr

Fachgespräch

Vielfältig. Gemeinsam. Engagiert. Freiwilligendienste weiterentwickeln!

Inhalt

Bürgerschaftliches Engagement macht unsere Gesellschaft stark. Es ist der Kern einer lebendigen und verantwortungsbewussten Zivilgesellschaft und stärkt das Rückgrat unserer Demokratie. Freiwilligendienste sind eine besondere Form dieses Engagements. Jahr für Jahr wollen deutlich mehr Menschen einen Freiwilligendienst leisten, als es Plätze gibt. Das ist ein Grund zur Freude und ein Ansporn zugleich, die Rahmenbedingungen für Freiwilligendienste zu verbessern. Wichtig ist der grünen Bundestagsfraktion, dass die Freiwilligendienste in zivilgesellschaftlicher Ausrichtung und Organisation weiterentwickelt werden. Sie müssen ihr Profil als Lern- und Orientierungsdienste weiter schärfen und in diese Prozesse die Freiwilligen aktiv mit einbeziehen.

Wir wollen Ihnen unsere Vorschläge zur Weiterentwicklung der Freiwilligendienste und unsere Ideen zur Verbesserung der Anerkennungskultur und dem Erreichen neuer Zielgruppen vorstellen. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Expertinnen und Experten erörtern wir, welche Konsequenzen aus der Evaluation der Gesetzes über den Bundesfreiwilligendienst und zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten gezogen werden müssen. Mehr Transparenz und mehr Rechtsklarheit bei den unterschiedlichen Freiwilligendienstformaten sind uns besonders wichtig. Doch braucht es dazu ein gemeinsames Dach? Wie kann das Subsidiaritätsprinzip im Bundesfreiwilligendienst gestärkt werden? Wie können die Freiwilligendienste ihren Anspruch als Lern- und Orientierungsdienst gerecht werden?

Es gibt viel zu diskutieren, wir freuen uns auf Sie!

Programm

Programm

12.30Anmeldung
13.00

Begrüßung

Kordula Schulz-Asche MdB
Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

13.10

Input: Ergebnisse der Evaluation des Bundesfreiwilligendienstgesetzes

Dietrich Engels
ISG Institut

13.20

Impulse

Rainer Hub
Freiwilliges soziales Engagement und Freiwilligendienste
Zentrum Familie, Bildung und Engagement
Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband

Juliane Meinhold
Der Paritätische

Jens Maedler
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Chancen der Digitalisierung

Julian Fischer
Wikimedia

 

14.00Pause
14.30

Blick über den Tellerrand: Ausbau der Süd-Nord Komponente im weltwärts-Programm

Johannes Lauber
Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit

 

Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung
16.00Ende der Veranstaltung

Anreise

 

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Bundestag“ (U-Bahn 55) oder mit dem Bus 100 oder mit dem TXL bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag. Über den Eingang West (gegenüber dem Kanzleramt) gelangen Sie zum Veranstaltungsort. Um in das Paul-Löbe-Haus zu gelangen, benötigen Sie ein amtliches Personaldokument. Eine namentliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums ist erforderlich.

 

 

 

2000125