03 Jul 2020

Digitale Veranstaltung Besser raus aus der Krise! Wie wir jetzt Armut bekämpfen und den sozialen Zusammenhalt stärken wollen.

Der gesellschaftliche Zusammenhalt wird durch die Corona-Pandemie enorm herausgefordert. Trotz zweier Sozialschutzpakete und Konjunkturhilfen bleiben soziale Schieflagen, die gerade die Verwundbarsten besonders belasten und vereinzeln. Was sind die drängendsten Probleme? Was müssen wir jetzt tun, um die Situation von Familien, Menschen in Armut oder jenen, die ihre Erwerbsarbeit verloren haben, in der aktuellen Situation zu verbessern?

Gleichzeitig beschäftigen wir uns mit der Frage, wie die soziale Sicherung grundsätzlich weiterentwickelt werden muss: Denn die Auswirkungen der Corona-Krise werden uns lange begleiten und sind in ihrem Ausmaß noch nicht absehbar. Und die nächsten Umbrüche zeichnen sich bereits ab: Der demographische Wandel, die Digitalisierung, die Klimakrise und notwendige sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft. Darauf müssen wir vorbereitet sein und mit einem neuen Garantieversprechen die sozialen Sicherungssysteme neu aufstellen. Wo liegen hier die größten Baustellen und was sind die ersten Schritte? Zudem braucht es eine umfassende Strategie zum Umgang mit Krisen: Die Fähigkeit zum Umgang mit Unsicherheit gewinnt eine neue und unverzichtbare Bedeutung. Wir diskutieren, wie die Förderung von Resilienz (Widerstandsfähigkeit) regulärer Bestandteil sozialstaatlicher Intervention und der Institutionen werden kann.

Wir wollen mit Expert*innen und Ihnen über akute Maßnahmen in der Krise und über grundlegenden Reformen diskutieren. Damit wir besser aus der Krise kommen als wir hineingegangen sind!

Uhrzeit Programm
17.00

Begrüßung & Einführung

Markus Kurth MdB
Sprecher für Rentenpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

17.05 Teil I: Akuter Handlungsbedarf in der Krise: Grüne familien-, sozial- und arbeitsmarktpolitische Vorschläge
17.35

Teil II: Die Förderung von Resilienz und neue Garantieversprechen: Grüne Antworten auf zukünftige Herausforderungen

In beiden Teilen diskutieren:

Werner Hesse
Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Prof. Dr. Sabine Andresen
Professorin für Sozialpädagogik und Familienforschung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main und Vizepräsidentin des Kinderschutzbundes

Birgit Averbeck
Diplom-Sozialpädagogin, ehemalige Kinderschutzbeauftrage im Jugendamt der Stadt Dortmund und Fachreferentin für Jugendhilfe/-politik und Soziale Arbeit

Katja Dörner MdB
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Sven Lehmann MdB
Sprecher für Sozialpolitik
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Spotlights:

Uta Schütte-Haermeyer
Diakonisches Werk Dortmund und Lünen

Franco Clemens
Rheinflanke gGmbH

Kurt Dauben
Vorsitzender Kleiner Muck e.V., Bonn

Moderation: Markus Kurth MdB

18.30 Ende der Veranstaltung

DER GRÜNE ZUKUNFTSPAKT

Zu Beginn dieser Dekade stehen wir vor der vielleicht größten Herausforderung seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Bewältigung der Corona-Krise und ihrer Folgekrisen wird noch Monate und Jahre dauern.

Wir sind überzeugt: Eine solche Krise braucht neue Antworten. Nur ein Aufbruch mit den nötigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft führt nachhaltig aus der Krise.

Dafür haben wir Grüne im Bundestag unseren Zukunftspakt vorgelegt, in dem wir die ökonomisch, sozial, ökologisch und epidemiologisch notwendigen Maßnahmen zusammenbringen.

Weitere Veranstaltungen in der Debattenreihe:

  • Wie wir die EU stärken wollen (in Planung)
  • Investieren für Konjunktur & Klima (in Planung)
  • Was wir jetzt für Frauen tun müssen (Aufzeichnung vom 25.06.)