04 Nov 2019

Fachgespräch Klimaschutz und Nachhaltigkeit verwurzeln - Grüne Strategie zur Unterstützung von Kommunen

Darum geht's

Die erfolgreiche Umsetzung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung hängt ab von einer umfassenden politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Transformation. Für uns Grüne ist klar: Kommunen sind beim Klimaschutz und bei der Nachhaltigkeit die entscheidenden Game Changer. Hier profitiert die Lösungsfindung zu Transformationsfragen von den Lokalkompetenzen und Erfahrungen der seit langem aktiven Akteur*innen und Bündnisse.

Das Fachgespräch soll die Potentiale und Möglichkeiten von kommunalem Klimaschutz und Nachhaltigkeit beleuchten. Denn durch die lokale Anpassung der Strategien kann sich auf dieser Ebene ein enormes Transformationspotential entwickeln.

Mit kommunalen Expert*innen aus Helsinki und Lissabon und renommierten Wissenschaftler*innen für Klimafolgenforschung und Umwelt wollen wir Strategien herausarbeiten und diskutieren, wie die lokale Ebene bei der Umsetzung von gesamtgesellschaftlichen Aufgaben unterstützt werden kann.

Uhrzeit Programm
14.00 Anmeldung
14.30

Begrüßung und Einführung

Gerhard Zickenheiner MdB
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

14.40

Einführung

Noch zu benennen

14.55

Best Practice Beispiele Helsinki und Lissabon: Vorstellung kommunale Strategien

 

Sofia Cordeiro
Beraterin für Grüne Stadtstrukturen, Umwelt, Klima und Energie
Stadtverwaltung Lissabon, Portugal

Kaisa-Reeta Koskinen
Projektleiterin „Klimaneutrales Helsinki”
Stadtverwaltung Helsinki, Finnland

15.15

Einordnung und Kommentierung der Best Practice Beispiele

Maja Göpel
Generalsekretärin
Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

Jürgen Kropp
Arbeitsgruppenleiter Resilienz und Urbane Transformation
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

15.30

Sammlung Teilnehmerfragen für Diskussion

15.45

Diskussion Teil 1

Moderation: Gerhard Zickenheiner

Sofia Cordeiro, Maja Göpel, Kaisa-Reeta Koskinen, Jürgen Kropp

16.30

Pause

16.50

Diskussion Teil 2

17.45

Zusammenfassung und Ausblick

Gerhard Zickenheiner

Anreise

Mit der S-Bahn bis zur Haltestelle "Hauptbahnhof" oder "S+U Brandenburger Tor" oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle "Reichstag/Bundestag". Mit der U-Bahnlinie U55 können Sie direkt mit der Haltestelle "Bundestag" zum Eingang des Paul-Löbe Hauses gelangen. Über den Eingang West, Konrad-Adenauer-Straße 1 gelangen Sie zum Veranstaltungsort.