27 Mai 2020

Fachgespräch China nach Corona - Die Folgen der Krise für Politik, Wirtschaft und Weltordnung

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht's

Die Corona-Pandemie fordert das chinesische System heraus. Im ersten Quartal 2020 schrumpfte Chinas Wirtschaft erstmals seit 1976. Was heißt das für die Legitimation autoritärer Herrschaft unter Xi Jinping? Ist das Herauskehren des starken Mannes möglicherweise ein Zeichen von innerer Schwäche?

Unsere Weltordnung ist schon vor Corona ins Wanken geraten. Internationale Organisationen wie die WHO werden für nationale Interessen instrumentalisiert. Die Globalisierung steht an einem Scheideweg. Wie weit eskaliert der amerikanisch-chinesische Handelskrieg? Was passiert, wenn China als Retterin der Weltkonjunktur ausfällt?

Die Europäische Union hat in der Corona-Krise lange gebraucht, um sich zusammenzuraufen. Als globaler Akteur ist sie zunächst weitgehend ausgefallen. Was wird aus dem geplanten EU-China Investitionsschutzabkommen? Wo sieht sich Europa zwischen den USA und China? Wie soll eine gemeinsame, europäische China-Politik aussehen – und ist sie überhaupt machbar?

Uhrzeit Programm
18.00

Begrüßung

 

Katrin Göring-Eckardt MdB

Fraktionsvorsitzende

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

18.10

Diskussion und Q&A

 

Dr. Kristin Shi-Kupfer,

Forschungsleiterin Politik und Gesellschaft

Mercator Institute for China Studies (MERICS)

 

Prof. Gabriel Felbermayr,

Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW)

Universität Kiel

 

Dr. Nadine Godehardt

Stellv. Forschungsgruppenleiterin Asien

Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

 

Moderation:

Jürgen Trittin MdB

Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

19.20

Schlussbemerkung

 

Agnieszka Brugger MdB

Stellv. Fraktionsvorsitzende und
Politische Koordinatorin des AK4 „Internationale Politik & Menschenrechte“

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

19.30 Ende der Veranstaltung