24 Feb 2020

Fachgespräch Weiterbetrieb nach 2020: zweiter Frühling für alte Ökostromanlagen?

Darum geht's

Weiterbetreiben, Abbauen oder Repowern? Das ist die Frage für viele Erneuerbaren Anlagen, deren Finanzierung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ab 2021 ausläuft. Bei der Windenergie stehen bis Mitte der zwanziger Jahre 16.000 Megawatt vor der Entscheidung, bei der Solarenergie werden rund 20.000 Haushalte im nächsten Jahr vor die Frage gestellt, viele davon Pioniere der Energiewende.

Die große Koalition hat eine Krise beim Ausbau der Windenergie verursacht, vernachlässigt die Perspektive für die nachhaltige Bioenergie und bremst den Solarausbau aus. Nur mit Hilfe von sauberem Ökostrom ist der unverzichtbare Ausstieg aus Atom- und Kohlekraft zu schaffen. Nicht nur aus Gründen des Ressourcenschutzes sollen deshalb funktionsfähige Anlagen weiterhin grünen Strom liefern können. Die übergreifende Frage aus grüner Sicht lautet deshalb: Wie und zu welchen Bedingungen kann möglichst viel Erneuerbaren-Kapazität am Markt und im Netz gehalten werden?

Mit der für das Frühjahr angekündigten EEG-Reform haben wir die vermutlich letzte Möglichkeit vor dem großflächigen Auslaufen der alten Finanzierungen, den Weiterbetrieb funktionierender Ökostromanlagen zu sichern. Bei unserem Fachgespräch soll der Fokus auf konkreten Maßnahmen liegen, die dazu nötig sind. Wir laden alle interessierten BürgerInnen, VertreterInnen der Zivilgesellschaft sowie der Erneuerbaren-Energien-Branchen herzlich ein.

 

Uhrzeit Programm
10.00

Anmeldung

10.15

Begrüßung & Einführung

Dr. Ingrid Nestle MdB
Sprecherin für Energiewirtschaft
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

10.20

Fachlicher Input: „Ausblick in die 2020er: Kohle- & Atomausstieg und der Ausbau der Erneuerbaren“

Thorsten Lenck
Projektleiter Agora Energiewende

10.40

Fachlicher Input: „Potentiale und Hemmnisse zum Weiterbetrieb und Repowering bei Windenergieanlagen?“

Frederik Dudel
Koordinator für Weiterbetrieb und Repowering, Enertrag AG

11.00

Fachlicher Input: „Vorreiter der Energiewende, jetzt zurückgelassen? Weiterbetriebsmöglichkeiten von PV Anlagen“

Felix Schäfer
Vorstand Bürgerwerke eG

11.20

Fachlicher Input: „Teamplayer Bioenergie erhalten - Kapazitätswegfall bei Bioenergieanlagen verhindern“

Jörg Fischer
CFO, EnviTec Biogas AG

11.40 Fragen & Diskussion mit Podium und Publikum
12.45

Zusammenfassung und Ausblick

Dr. Julia Verlinden MdB
Sprecherin für Energiepolitik

Anreise:

Mit der U- oder S-Bahn bis Haltestelle „Hauptbahnhof“ oder „Bundestag“ (U-Bahn 55) oder mit dem Bus 100 bis zur Haltestelle „Reichstag/Bundestag. Über den Eingang West (gegenüber dem Kanzleramt) gelangen Sie zum Veranstaltungsort. Um in das Paul-Löbe-Haus zu gelangen, benötigen Sie ein amtliches Personaldokument. Eine namentliche Anmeldung mit Angabe des Geburtsdatums ist erforderlich.