16 Mai 2022

Online-Fachgespräch Waffenrecht: Vollzug und Handlungsbedarf (Abgesagt)

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unser Fachgespräch muss wegen der Absage von Teilnehmer*innen für die Diskussionsrunde leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Wir bleiben am Thema dran und werden zu gegebener Zeit über einen neuen Termin informieren.

Herausforderungen beim Waffenrecht in der neuen Legislaturperiode

Die Zahl der zugelassenen Waffen in Deutschland nimmt von Jahr zu Jahr zu. Schwerste Straftaten, die mit Schusswaffen begangen wurden wie in Hanau, Halle, Rot am See, Heidelberg und Kusel, legen schmerzlich den dringenden Handlungsbedarf offen.. Es gilt solch schreckliche Taten möglichst zu verhindern. Dazu müssen auch die Kontrollmöglichkeiten der Länder evaluiert und der Informationsfluss zwischen den Behörden schnell verbessert werden. Darüber hinaus ist schon lange klar: Insbesondere Rechtsextremisten und andere Demokratiefeinde mit Waffen sind ein sehr ernst zu nehmendes Sicherheitsrisiko und eine Gefahr für unsere Gesellschaft.  Jedes Opfer einer Schusswaffe ist eines zu viel und Personen, die nicht verantwortungsvoll mit Schusswaffen umgehen können, dürfen auch keine besitzen.

Im Koalitionsvertrag der Ampel-Regierung haben wir uns auf die Umsetzung wichtiger Projekte zum Thema Waffenrecht verständigt. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat bereits angekündigt, das Waffenrecht überarbeiten zu wollen. In der Veranstaltung wollen wir auf die Herausforderungen beim Waffenrecht in der neuen Legislaturperiode blicken: Wo gibt es weiteren Handlungsbedarf? Wie können wir diejenigen parlamentarisch unterstützen, die tagtäglich die Einhaltung des Waffenrechts kontrollieren? Wie schaffen wir mehr Verbindlichkeit und Kontrolle? Welche Möglichkeiten bestehen, illegale Waffen verstärkt aus dem Verkehr zu ziehen? Und wie begrenzen wir schnell und effektiv der Zugang zu tödlichen Waffen für diejenigen, die ihn nicht haben sollten?

Die Veranstaltung wird gestreamt. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Kurz vor Beginn der Veranstaltung senden wir Ihnen eine Erinnerungs-Mail.


Uhrzeit Programm
17.00

Begrüßung und politische Einführung:

Dr. Irene Mihalic MdB
Erste Parlamentarische Geschäftsführerin
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Diskussionsrunde mit

Lars Winkelsdorf
Waffenrechtsexperte

Moderation: Marcel Emmerich MdB
Obmann im Innenausschuss
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Schlusswort: Marcel Emmerich MdB
18.00 Ende der Veranstaltung