AKW Grafenrheinfeld, abgeschaltet im Juni 2015

Atomausstieg

Atomkraft ist eine unberechenbare Risikotechnologie. Deshalb wird Deutschland bis 2022 aus der Atomkraft aussteigen. Dieser Schritt ist notwendig, aber nicht hinreichend. Er ist nur eine Zwischenetappe auf dem Weg zum Ende der Atomkraft und für einen grundlegenden Umbau der Energieversorgung. Die Mammutaufgabe der Endlagerung radioaktiver Abfälle wird uns noch über Jahrzehnte beschäftigen. Es gilt den bestmöglichen Standort in Deutschland zu finden, der eine sichere Lagerung des Atommülls für einen Zeitraum von einer Million Jahren gewährleistet.

Mehr zum Thema

207043