Gleich-berechtigte Teilhabe möglich machen

Das Symbol für einen Paragrafen.
29.11.2018

Seit 2 Jahren gibt es das Bundes-Teilhabe-Gesetz.
Das steht im Bundes-Teilhabe-Gesetz:
Wer Unterstützung bekommt.
Welche Unterstützung es gibt.
Wie behinderte Menschen Unterstützung bekommen.
Welche Ämter dafür zuständig sind.

Die Grüne Partei im Bundes-Tag findet einen Teil vom Gesetz gut.

Die Grüne Partei im Bundes-Tag findet einen anderen Teil vom Gesetz schlecht.
Darum findet die Grüne Partei im Bundes-Tag einen Teil vom Gesetz schlecht:
Die Ämter bestimmen oft über behinderte Menschen.
Sie sagen zum Beispiel:
Behinderte Menschen müssen in einem Heim wohnen.
Behinderte Menschen müssen sich die Unterstützung mit anderen Menschen teilen.
Weil das billiger ist.
Auch wenn die behinderten Menschen das nicht wollen.

Das findet die Grüne Partei im Bundes-Tag auch schlecht:
Behinderte Menschen müssen die Unterstützung zum Teil selbst bezahlen.

Die Grüne Partei im Bundes-Tag will das Bundes-Teilhabe-Gesetz verändern.

Das will die Grüne Partei im Bundes-Tag:
Behinderte Menschen sollen die Unterstützung bekommen,
die sie brauchen.
Das sollen behinderte Menschen selbst entscheiden:
Wer sie unterstützt.
Wie die Unterstützung aussieht.
Wo sie wohnen.
Ob sie sich die Unterstützung teilen wollen.
Und behinderte Menschen sollen nichts für die Unterstützung bezahlen.

Der Bundes-Tag hat über die Vorschläge der Grünen Partei im Bundes-Tag abgestimmt.
Die Politiker der Parteien CDU und CSU und SPD im Bundes-Tag finden die Vorschläge nicht gut.
Sie haben die Mehrheit im Bundes-Tag.
Deshalb hat der Bundes-Tag die Vorschläge der Grünen im Bundes-Tag abgelehnt.