Demografiekonferenz Gemeinsam für Morgen

GEMEINSAM FÜR MORGEN– Demografie-Konferenz am 10.02.2017

Seite 5: Weltcafé 4 Alle mitnehmen! Erfolgreich durch die Ausbildung

Die demografische Entwicklung stellt auch die berufliche Bildung vor neue Herausforderungen. Immer mehr Betriebe haben Probleme, ihre Ausbildungsplätze und Stellen zu besetzen. Paradoxerweise landen trotz des Nachwuchsmangels jedes Jahr über eine Viertelmillion junge Menschen in den Warteschleifen des „Übergangssystems“. Die grüne Bundestagsfraktion fordert deshalb seit langem eine Ausbildungsgarantie, die alle Jugendlichen mit passgenauen Angeboten auf ihrem Weg zum Berufsabschluss unterstützt.

Wie aber können tragfähige Brücken in die Ausbildung gebaut werden? Und wie kann die Erfahrung der Älteren dem Lernerfolg der Jüngeren helfen? Diesen Fragen ging die ausbildungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Beate Walter-Rosenheimer zusammen mit der ehrenamtlichen Ausbildungsbegleiterin Eva-Maria Rothe und interessierten Gästen nach.

Getragen wurde die Diskussion maßgeblich vom beeindruckenden Engagement der Krankenpflegerin, Außenwirtschaftsökonomin und ehrenamtlichen Ausbildungsbegleiterin Eva-Maria Rothe. Sie berichtete nicht nur äußerst kompetent von ihrer langjährigen Erfahrung aus der beruflichen Bildungsarbeit, sondern lieferte zugleich auch die Erklärung, warum sich das Motto „Alt hilft Jung“ am Ende für die ganze Gesellschaft auszahlt. Warum sie im Rentenalter nicht einfach die Füße hochlegt? „Weil es jung hält!“ Durch die Nähe zur jungen Generation bleiben auch ältere Menschen in der Mitte der Gesellschaft. Ihre Lebens- und Arbeitserfahrung erfährt Wertschätzung und Anerkennung. Zugleich profitieren die Jugendlichen vom großen Erfahrungsschatz der Älteren und finden bei ihnen oft genau jenen Rat, der in Elternhaus, Berufsschule oder Betrieb manchmal zu kurz kommt. Ein Mut machendes Beispiel dafür, dass im demografischen Wandel auch ein großes Potenzial für mehr Miteinander in der Gesellschaft steckt.

Poetry-Slammerin Svenja Gräfen über das Alter

Nach den einleitenden Reden, diskutierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in elf verschiedenen Weltcafés. Hier sind die Berichte dazu:

Mehr zum Thema Demografischer Wandel

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4402316