Elektromobilität

Zehn-Punkte-Plan für die Elektromobilität

Beim Autogipfel im Kanzleramt gab es wieder nur Ankündigungen und Absichtserklärungen. Wir brauchen endlich Beschlüsse, die die Elektromobilität voranbringen. In einem Zehn-Punkte-Plan haben Cem Özdemir und Stephan Kühn zentrale Maßnahmen aufgeschrieben. dpa
27.06.2019

Beim Autogipfel am 24. Juni 2019 im Kanzleramt gab es wieder nur Bekenntnisse, Ankündigungen und Absichtserklärungen. Was wir stattdessen brauchen sind Beschlüsse, die der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Denn der Bundesregierung ist es bis heute nicht gelungen, E-Mobilität im Markt zu etablieren. Damit gefährdet sie nicht nur die Einhaltung der Klimaschutzziele, sondern setzt auch die Wettbewerbsfähigkeit der Automobilwirtschaft aufs Spiel.

Deutschland kann beweisen, dass Klimaschutz, Mobilität und die Anforderungen an einen modernen Industriestandort vereinbar sind. Die Bundesregierung muss die Elektromobilität als wesentlichen klimapolitischen Baustein jetzt in die erste Reihe stellen. Cem Özdemir und Stephan Kühn stellen in ihrem Zehn-Punkte-Plan Maßnahmen vor, um die Elektromobilität jetzt auf die Überholspur zu bringen.

Mit zehn Maßnahmen die Elektromobilität voranbringen

Schon beim Fahrzeugkauf braucht es endlich eindeutige Vorteile für die abgasfreie Mobilität. Die Kfz-Steuer und die Dienstwagenbesteuerung müssen konsequent auf Klimaschutz und Zukunft ausgerichtet werden: Wer einen Spritschlucker fahren möchte, muss sich stärker an den ökologischen Kosten beteiligen. Die Dieselsubventionen müssen schrittweise beendet werden, weil sie den Umstieg auf alternative Antriebe behindern.

Die mangelhafte Ladeinfrastruktur erweist sich nach wie vor als größtes Hemmnis für den Kauf von Elektroautos. Um für mehr und bessere Ladeinfrastruktur zu sorgen, muss die Bundesregierung ihr Förderprogramm modernisieren, ein Recht auf eine Wallbox in Mehrfamilienhäusern einführen und schon beim Neubau von Gebäuden für den Einbau von Ladestationen sorgen.

Auch für Spediteure, Handwerker und Logistiker muss die Elektromobilität zum Gewinnerthema werden. Dafür brauchen wir mehr Ausnahmeregeln im Elektromobilitätsgesetz und Abschreibungsmöglichkeiten für gewerbliche E-Fahrzeuge. Letztlich muss auch die Bundesregierung selbst zum Vorbild werden und bei den Beschaffungen E-Autos bevorzugen.