Konferenz Macht. Geld. Chancen? Zusammenhalten gegen Ungleichheit

Begleitend zur Ungleichheits-Konferenz stellt die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ihr Familienpolitisches Entlastungspaket vor.

Deutschland ist ein wohlhabendes Land - aber auch von großer Ungleichheit geprägt. Die Arbeitslosigkeit ist auf einem Rekordtief, doch Macht, Geld und Chancen sind ungleich verteilt. Obwohl sich die Wirtschaft positiv entwickelt, stagnieren Einkommensungleichheit und Armutsrisiken auf hohem Niveau. Die Vermögensungleichheit ist nirgendwo in der EU höher als hierzulande. Zu wenig Menschen haben Chancen auf einen Aufstieg, auf gute Bildung und Gesundheit. Auch die Chancen auf politische Beteiligung sind ungleich verteilt. Studien belegen, dass Wohlhabende stärkeren Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen als einkommensschwache Menschen.

Auf unserer Konferenz haben wir mit Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis die Ergebnisse aus dem diesjährigen Armuts- und Reichtumsbericht diskutiert.

Die Konferenz haben wir mit einem Livestream begleitet. Hier finden Sie die Aufzeichnungen.


Dokumentation

Begrüßung & Panel I: Ungleiche Einkommen und Vermögen

Stand Up Comedy mit Idil Baydar / Begrüßung: Katrin Göring-Eckardt MdB / Keynote: Prof. Dr. Sighard Neckel (Universität Hamburg) / Kommentierung Keynote: Dr. Anton Hofreiter MdB / Panel I: Ungleiche Einkommen und Vermögen mit Dr. Reinhard Bispinck (Hans-Böckler Stiftung), Julia Friedrichs (Journalistin und Autorin), Dr. Markus M. Grabka (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) und den grünen Bundestagsabgeordneten Kerstin Andreae, Lisa Paus und Wolfgang Strengmann-Kuhn.


Panel II: Ungleiche Chancen: Zugänge zu Bildung und Gesundheit

Panel II: Ungleiche Chancen: Zugänge zu Bildung und Gesundheit mit Prof. Dr. Sabine Andresen (Goethe Universität Frankfurt/Main), Stefan Pospiech (Geschäftsführer Gesundheit Berlin-Brandenburg) und den grünen Bundestagsabgeordneten Katja Dörner, Özcan Mutlu und Maria Klein-Schmeink.


Panel III: Macht und Ohnmacht – Ungleichheit bei der politischen Teilhabe

Panel III: Macht und Ohnmacht – Ungleichheit bei der politischen Teilhabe mit Prof. Dr. Hans J. Lietzmann (Bergische Universität Wuppertal), Prof. Dr. Robert Vehrkamp (Bertelsmann-Stiftung) und Dr. Konstantin von Notz (Stellv. Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion).


Programm

Einlass und Anmeldung
13.00

Stand Up Comedy

Idil Baydar als Jilet Ayse

13.15

Begrüßung

Katrin Göring-Eckardt MdB
Fraktionsvorsitzende
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

13.25

Keynote

Prof. Dr. Sighard Neckel
Universität Hamburg

13.50

Kommentierung Keynote

Dr. Anton Hofreiter MdB
Fraktionsvorsitzender
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

14.00

Panel I: Ungleiche Einkommen und Vermögen

In kaum einem Land Europas ist die Vermögensungleichheit so groß wie in Deutschland. Wie kommt es, dass das Vermögen der Reichen immer größer wird, während Andere den Anschluss verlieren? Welche Rolle spielen dabei Lohnentwicklung, Immobilien und Erbschaften, und was können wir dagegen tun?

Dr. Reinhard Bispinck
Hans-Böckler Stiftung (WSI)

Julia Friedrichs
Journalistin und Autorin

Dr. Markus M. Grabka
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Kerstin Andreae MdB, Lisa Paus MdB & Wolfgang Dr. Strengmann-Kuhn MdB
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Moderation: Ulrike Herrmann
taz

15.15

Kaffeepause und AnsprechBars mit grünen Abgeordneten

15.45

Panel II: Ungleiche Chancen: Zugänge zu Bildung und Gesundheit

Schon früh zeigt sich bei Kindern, wie ungleich Bildungschancen und Gesundheitsrisiken verteilt sind.

Wir wollen darüber reden, wie wir Zugänge und Teilhabe an Bildung und Gesundheitsprävention verbessern können. Welchen Beitrag kann Politik leisten, um die Chancengerechtigkeit zu verbessern?

Prof. Dr. Sabine Andresen
Goethe Universität Frankfurt/Main

Stefan Pospiech
Geschäftsführer Gesundheit Berlin-Brandenburg

Katja Dörner MdB, Özcan Mutlu MdB & Maria Klein-Schmeink MdB
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Moderation: Philipp Antony
Referent Bildung und Wissenschaft
Heinrich Böll Stiftung

 

17.00Kaffeepause und AnsprechBars mit grünen Abgeordneten
17.30

Panel III: Macht und Ohnmacht – Ungleichheit bei der politischen Teilhabe

Menschen mit höheren Einkommen haben nachweislich einen stärkeren Einfluss auf politische Entscheidungen als Einkommensschwache. Wir gehen den Fragen nach, wer sich heute an Wahlen beteiligt und bürgerschaftlich aktiv ist, wer nicht und warum. Wie können wir Menschen, die sich nicht beteiligen, wieder erreichen?

Prof. Dr. Hans J. Lietzmann
Bergische Universität Wuppertal

Prof. Dr. Robert Vehrkamp
Bertelsmann-Stiftung

Dr. Konstantin von Notz MdB
Stellv. Fraktionsvorsitzender
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Moderation: Cordula Tutt
WirtschaftsWoche

19.00Ende der Veranstaltung
Macht. Geld. Chancen?

Mehr zum Thema Soziales

Kommentieren

max. 700 Zeichen

4403278