Grüne Zeitpolitik Welcher Stresstyp bist du?

Der grüne Stresstest

Der Kaffee im Stehen, den Kindern die Brote zugesteckt und los gehts! Schnell noch zur Kita und zur Schule, bevor es zur Arbeit geht. Dort quillt der Maileingang über und ständig klingelt das Telefon. Gottseidank holt heute Oma die Kinder ab. Zu Hause gehts weiter: Wäsche waschen, Wohnung aufräumen und wieder keine Zeit für Sport.

Gehetzt sein ist für viele Menschen ein alltägliches Gefühl. Arbeit und Leben sollen aber gut zusammenpassen. Die grüne Bundestagsfraktion hat dazu verschiedene parlamentarische Initiativen eingebracht und "Zeitpolitik" zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht. Wir wollen, dass Menschen freier über ihre Zeit entscheiden können.

Wie gehst du mit den täglichen Herausforderungen an dein persönliches Zeitmanagement um? Finde es heraus in unserem Stresstest.

Mehr zum Thema Zeitpolitik

2 Kommentare
Grüne Zeitpolitik-1
heiner.gleisberg 01.09.2016

Über 70 Jahre alt, arbeite ich immer noch in einem Handwerksbetrieb bei ca. 50-80% Arbeitszeit.
Trotz hoher Auftragsdichte fühle ich mich nicht gestresst, da ich, wie der Kommentator zuvor, keine Probleme in meinem gesamten Umfeld habe. Die sog. „Zeitpolitik“ der Grünen mag evtl. in der einen, oder anderen Berufssparte möglich sein, im Handwerk und ähnlich strukturierten Betrieben
ist dies nach meinen Erfahrungen realitätsfern. Aber das Handwerk scheint bei den Grünen wohl eher eine Nebenrolle zu spielen.

Überschrift + Username
Redaktion 01.09.2016

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
derzeit werden wegen eines technischen Fehlers weder Titel noch Benutzernamen der/des Kommentierenden ausgegeben. Wir arbeiten an einer Lösung.
Freundliche Grüße, die Redaktion

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4400157