VerpackungsmüllDeutschland ist Müll-Europameister

Plastiktüten am Strand

Der Berg an Verpackungsmüll wächst und wächst. Dieses beweist die Antwort des Umweltministeriums auf eine Kleine Anfrage „Zunahme von Verpackungsmüll“ der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Alleine die Menge von Kunststoffverpackungen hat seit 2009 um fast ein Drittel zugenommen. Der Trend ist leider ungebrochen – immer mehr Verpackungen, immer aufwändigere Verpackungen, auch unnötige Verpackungen. Wir versinken in den Folgen unseres Konsums.

Immer mehr Verpackungsmüll

Deutschland ist Europameister – wir produzieren mit Abstand am meisten Verpackungsmüll in der gesamten EU – insgesamt und pro Kopf. Auf diesen Meistertitel können wir nicht stolz sein.

Die Antwort auf die Kleine Anfrage benennt auch die Gründe für diesen verschwenderischen Trend. Es wird immer mehr außer Haus konsumiert, vor allem Nahrungsmittel. Und dazu kommen die immer kleineren Einheiten im Handel. Verpackungen von sogenannten “schnelldrehenden Konsumgütern”, also Getränken, Nahrungsmitteln und Haustierfutter, machen zwei Drittel aller Verpackungsabfälle in privaten Haushalten aus.

Bundesregierung will nichts tun

Das Fatale: Die Bundesregierung erkennt zwar den ökologisch schlechten Trend zu immer mehr Verpackungen, will aber nichts dagegen unternehmen. Weder gegen Plastiktüten, noch gegen Einweg-Kaffeebecher. Nicht einmal ein quantifiziertes Ziel für weniger Verpackungen ist vorgesehen.

Die Verschwendung von Ressourcen durch immer mehr Verpackungen ist nicht hinnehmbar. Wir leben bereits jetzt weit über die Grenzen des Planeten hinaus, indem wir der Erde immer energischer die fossilen Rohstoffe entreißen. Die Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen daher auf Ressourcenabgaben, die dazu führen, diese Verschwendung einzudämmen. Daneben hat die Bundestagsfraktion noch weitere Vorschläge für effektive Maßnahmen, zum Beispiel zur längeren Lebensdauern von Produkten, dem Vermeiden unnötiger Verpackungen und mehr Recycling vorgelegt. Die Bundesregierung darf nicht länger wegschauen. Der Trend zur Wegwerfkultur muss gestoppt werden.

Hier zur Antwort des Umweltministeriums

Mehr zum Thema Umwelt

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4396934