Forum 3

Wiederaufforstungsprojekte – ein Beitrag zur Anpassung der Landnutzung an den Klimawandel

Nach Jahrhunderten der Waldzerstörung und Jahrzehnten der Diskussionen um den Schutz von Urwäldern muss auch die Wiederbewaldung von entwaldeten, verödeten Landschaften ein Thema werden, um einen Beitrag zu einer nachhaltigen Landnutzung und zur Anpassung der Agrar- und Kulturlandschaften an den Klimawandel zu leisten. Mittlerweile gibt es viele Initiativen und Unternehmen, die Wiederbwaldungsprojekte umsetzen oder umsetzen wollen. Aber welche Flächen können und sollten tatsächlich wiederbewaldet werden, und welche nicht? Und was sind die Voraussetzungen für erfolgreiche Wiederbewaldungsprojekte? Und wer profitiert finanziell von den Erträgen der neuen Wälder?       

Mit Cornelia Behm, Sprecherin für ländliche Entwicklung und für Waldpolitik; Prof. Dr. Peter Spathelf, Prof. für Angewandten Waldbau und Vorsitzender des Senats der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde; Dipl.-Ing. Leo Pröstler, Geschäftsführer des BaumInvest-Fonds

Mehr zum Thema Umwelt

Dieser Artikel ist älter als zwei Monate, deshalb werden keine Kommentare mehr angenommen.

4383427