Boris	Mijatovic
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Kaminski
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Kaminski

Boris Mijatović

Wahlkreis Kassel (168) Mitglied im Bundestag seit 2021

In der Fraktion

Leiter der AG Menschenrechte und humanitäre Hilfe (Sprecher)

Im Bundestag

Ordentliches Mitglied

Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union

Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Stellvertretendes Mitglied

Sportausschuss

Auswärtiger Ausschuss

Unterausschuss Vereinten Nationen, internationale Organisationen und zivile Krisenprävention

Stellvertretendes Mitglied sonstige Gremien

Parlamentarische Versammlung des Europarates

Parlamentarische Versammlung der OSZE

Geboren am 4. Februar 1974 in Kassel, verheiratet

1993 Abitur Jacob-Grimm-Schule Kassel; 1996 bis 2001 Studium der Politikwissenschaft, Neuere Geschichte sowie Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Universität Kassel und an der Université de Nice Sophia-Antipolis; 2001 Abschluss Magister Artium.

2001 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel; 2003 bis 2004 Angestellter in internationalen Handelsunternehmen, Frankfurt am Main; 2005 bis 2006 Praktikum Internationaler Strafgerichtshof, Den Haag; 2006 bis 2009 freie Mitarbeit in Projekten des Internationalen Strafrechts; 2007 Pressesprecher Caricatura – Galerie für Komische Kunst, Kassel; 2009 bis 2010 Fraktionsgeschäftsführer der Kasseler Rathausgrünen; 2011 bis 2017 Mitarbeiter der grünen Bundestagsabgeordneten Nicole Maisch; 2018 bis 2021 Mitarbeiter des grünen Europa-Abgeordneten Martin Häusling; seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Seit 2004 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen; 2011 bis 2021 Stadtverordneter im Kasseler Rathaus; 2015 bis 2019 Kreisvorsitzender der Kasseler Grünen; 2018 bis 2021 Mitglied im Landesvorstand; 2019 bis 2021 Fraktionsvorsitzender im Kasseler Rathaus.

 

[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]

Was begeistert dich?
Wenn Ideen Realität werden. Gerade mit jungen Leuten macht die Umsetzung spannender bis verrückter Sachen einen riesengroßen Spaß. In Kassel sind die Streetbolzer das absolute Highlight, Straßenfußball mit der Kamera festhalten. Super! Und wir fordern weiter: Der Bolzplatz muss endlich Weltkulturerbe werden ;-).

Auf welches Buch, welchen Film, welche Musik möchtest du nicht verzichten und warum?
Auf ziemlich vieles. Gerade bei Musik ist die Wahl auf eine Platte ein Frevel. Aber, weil ihr es so wollt: als Kind der 1980er Jahre ist es der Auftritt von „Trio“ in Dieter Thomas Hecks „ZDF Hitparade, auf den ich nicht verzichten möchte und -  beim Film ist es „No Man‘s Land“ von Danis Tanovic.

Bei welchem Thema hast du deine Meinung geändert und warum?
Kostenlose Angebote im Internet. Ich erinnere mich noch gut daran, als Napster und die Kostenlos-Welt in den 90er Jahren mit dem Internet aufkam. Online-Plattformen für kostenlose Bilder, Filme, Musik – das hatte eine Menge Anhänger*innen. Heute sehe ich das komplett anders. Viele Künstler*innen, Fotograf*innen und auch andere Online-Angebote der Presse- und Medienarbeit haben unter der Kostenlos-Mentalität gelitten. Daher bin ich heute dafür, Musik, Fotos und Bilder besser zu schützen und nicht ungefragt kostenlos von Dritten verwenden zu lassen. Die Wertschätzung von Handwerk und Arbeit, die hinter den Dateien steht, ist mir heute sehr wichtig.

Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?
Ich stehe erstaunlich regelmäßig zu unheiligen Uhrzeiten auf, um Sportveranstaltungen zu genießen. Gerade auch bei Live Ereignissen in Stadien oder bei Wettkämpfen bin ich schon sehr oft mitten in der Nacht aufgestanden oder unterwegs gewesen.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste für eine Politiker*in?
Phantasie. Die wichtigste Eigenschaft überhaupt. Wer nur stur den Tagessoll erfüllt, verpasst jeglichen Spaß und Initiative. Hinter Ideen herlaufen, kann jede*r.

Wie tankst du auf?
Unterwegs sein. Ich liebe es durch Europa und die Welt zu reisen und diese vielen tollen Orte, Menschen und Kulturen kennenzulernen.

Welche Person oder Persönlichkeit inspiriert dich?
Historisch: Elisabeth Selbert. Wieviel Kraft und Arbeit liegt in diesem einfachen und doch so wichtigen Satz im deutschen Grundgesetz: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Aber auch Carl von Ossietzky und Kurt Tucholsky, die so viele wunderbare Ideen vorgelegt haben. Aktueller gesehen: Muhamed Ali. Bei allen persönlichen Schwierigkeiten in seiner Biographie - bleibt seine Hingabe für den Sport herausragend.

Kontakt

BERLINER BÜRO

T: 030-227 73801

E-Mail

WAHLKREIS-BÜRO

Sickingenstr. 7-9
34117 Kassel

E-Mail