Rede von Prof. Dr. Anja Reinalter Bildung und Forschung

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

13.01.2022

Dr. Anja Reinalter (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

Sehr geehrte Präsidentin! Liebe Frau Ministerin, auch von meiner Seite: Herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ja, wir haben es heute schon öfter gehört: Wir befinden uns mitten in der Transformation der Wirtschaft. Die Aus- und Weiterbildung spielt hierbei eine Schlüsselrolle.

(Beifall des Abg. Kai Gehring [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN])

Dabei geht es um nichts weniger als um Menschen, um ihr Wissen, um ihre handwerklichen Fähigkeiten, um ihre Motivation und um ihre Leidenschaft, jeden Tag ihr Bestes zu geben. Und natürlich geht es um unseren Wirtschaftsstandort Deutschland; denn unsere Unternehmen brauchen gut ausgebildete Menschen. Derzeit fehlen sie.

Der Fachkräftemangel ist bundesweit bekannte Realität, er wird nicht einfach verschwinden, und er wird auch von niemandem geleugnet. Im Gegenteil: Die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer gehen demnächst in den Ruhestand – das ist das eine –; die wirtschaftliche Transformation, die wir für unser Klima so dringend brauchen, ist das andere. Allein für Letzteres benötigen wir immer mehr Fachleute, insbesondere im Handwerk. Das ist aber auch die positive Nachricht; denn die Transformation ist wirklich eine große Herausforderung, sie bietet aber auch Chancen, Chancen für spannende neue berufliche Perspektiven.

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD und der FDP)

Darum bieten wir jetzt ein zukunftsfähiges Berufsbildungssystem, ein Berufsbildungssystem, das auf der Höhe der gesellschaftlichen Realität arbeitet.

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD und der FDP)

Im Koalitionsvertrag haben wir uns auf eine Vielzahl von Maßnahmen geeinigt. Ich greife drei heraus:

Erstens werden wir Betriebe unterstützen bei der Suche nach Azubis, indem wir die Berufsorientierung und die Jugendberufsagenturen weiter ausbauen. An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei allen Unternehmen und Betrieben, die ihren Beitrag zur dualen Ausbildung leisten. Herzlichen Dank dafür!

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und bei der SPD sowie bei Abgeordneten der FDP)

Zweitens werden wir die Ausbildungsgarantie sicherstellen; denn wir können es uns nicht leisten, dass wir Talente verlieren.

Drittens. Die Weiterbildung ist wichtiger denn je und sollte selbstverständlicher Bestandteil der Arbeits- und Lebensbiografie sein.

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD und der FDP)

Darum setzen wir auf Fort- und Weiterbildung aller Berufsgruppen und aller Branchen und werden das Aufstiegs-BAföG und das Weiterbildungsgeld ausbauen. Denn wir brauchen mehr Master und mehr Meister, sehr geehrte Damen und Herren.

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, bei der SPD und der FDP)

Besonders wichtig ist uns auch, dass wir die Menschen erreichen, die vom Strukturwandel betroffen sind und die sich neue Berufsfelder suchen müssen. Darum ist es jetzt gut, dass wir im Ampelkoalitionsvertrag mit der Ausbildungsgarantie, mit dem Aufstiegs-BAföG, mit dem Weiterbildungsgeld die richtigen Instrumente festgelegt haben. So können wir dem Fachkräftemangel begegnen und viele Menschen dabei unterstützen, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Dafür sind wir, liebe Kolleginnen und Kollegen, alle gefragt. Also lassen Sie uns gemeinsam an einem Strang ziehen und loslegen!

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

(Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, bei der SPD und der FDP)

Vizepräsidentin Petra Pau:

Das Wort hat die Kollegin Dr. Petra Sitte für die Fraktion Die Linke.

(Beifall bei der LINKEN)