Spielbericht Grüne Tulpe-Dynamo Windrad Kassel 0:0

Der erste Gegner war ein alter Bekannter. Vor sechs Jahren waren wir auch gegen die legendäre Alternativmannschaft aus dem ehem. Grenzgebiet zur DDR gestartet - und hatten 0:3 verloren. Das sollte diesmal nicht passieren, wobei die Voraussetzungen ähnlich schlecht waren wie damals: noch nicht aufeinander eingespielt, standen wir etwas unsicher und fanden zunächst nicht richtig zu unserem Spiel. Auf schwerem und unebenen Grund entwickelte die Offensivreihe nicht recht Zug Richtung Tor, so dass das Spiel trotz größerer spielerischer Anteile der Grünen Tulpe etwas unverdient unentschieden endete. Das war umso bedauerlicher, als die Windräder - die Ende der 80er Jahre zur Irritation der Fußball-Funktionäre in West und Ost die Aufnahme in den Ligabetrieb der DDR beantragt und unmittelbar nach Mauerfall auch genehmigt bekamen - nur mit Fremdspielern verstärkt antreten konnten und später Gruppenletzter wurden.