Spielbericht: Grüne Tulpe - georg + georg 2:3

Zum Erstaunen aller trafen sich die Spieler von Teamchef Helm sehr rechtzeitig vor Beginn des Spieles. Es war alles perfekt organisiert - nur ein Platz fehlte. Erst als klar wurde, dass eine andere Begegnung nicht stattfinden würde, konnte es losgehen.

Nach dem Umziehen ging es auch gleich zum Anstoß. Entgegen der sonst üblichen Eingewöhnungsphase legten die Tulpen einen Blitzstart hin. Nach wenigen Minuten stand es 1:0 durch ein Freistoßtor von Kristoffer Born. Die Gäste von georg + georg kamen aber immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich eine klare Feldüberlegenheit. Die Tulpen schaffte es kaum noch Angriffe nach vorne zu bringen und so kam es wie es kommen musste: Ein Ball konnte nicht aus dem Straffraum befördert werden und mit einem strammen Schuss in den rechten Torwinkel kamen georg + georg zum verdienten Ausgleich.

Nun wachte die Spieler der Grünen Tulpe wieder auf. Man konnte sich nun doch zeitweise aus der Umklammerung befreien und noch in der ersten Halbzeit gelang Christoph Kunzmann ein Kopfballtor. Einen Lattenkracher sah er voraus, lief als einziger in Position und lupfte den Ball über den Torwart.

Doch diese Führung hielt nicht lange. Ein langer Ball aus der Hälfte der georg's fand kullernd einen Mitspieler, der ohne einen Gegner in der Umgebung ausmachen zu können, den Ball am herausstürmenden Tulpenkeeper Markus Nees vorbeilegen konnte.

In der  zweiten Halbzeit wurde die Partie immer einseitiger. Die Tulpen kämpften aufopferungsvoll und mit viel Hingabe, doch konnten sie der spielerischen Überlegenheit von georg + georg nicht mehr Paroli bieten. Ein ums andere Mal kamen die Gegner mit sehenswerten Spielzügen vors Tor der Tulpen. Ein höherer Rückstand wurde durch den an diesem Tag glänzend aufgelegten Markus Nees verhindert.

Kurz vor Ende half dies auch nichts mehr. Ein abermals sehenswerter Spielzug wurde mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze abgeschlossen. 2:3 das war's.