Ein Monteur sitzt auf einem Windrad, hinter ihm Landschaft, Horizont, weitere Windräder.

Wirtschaft

Für eine nachhaltige und zukunftsfeste Wirtschaftspolitik

  • Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung stellen Unternehmen und Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Die Art, wie wir produzieren und konsumieren muss sich ändern.
  • Wir Grüne im Bundestag wollen eine ökologisch und ökonomisch erfolgreiche Wirtschaft. Unser Wohlstand darf nicht zulasten künftiger Generationen und anderer Länder gehen. Den Weg in diese Wirtschaftsweise gestalten wir verlässlich, gerecht und krisenfest und nehmen alle mit.
  • Im Dialog mit Unternehmen, Gewerkschaften, NGOs, Wissenschaft und BürgerInnen entwickeln wir im Bundestag Initiativen, die den ökologisch-sozialen Wandel und fairen Handel voranbringen, faire Spielregeln auf den Märkten etablieren und Wohlstand neu messen.

Wir Grüne im Bundestag machen die Zukunft zum Gegenstand der heutigen Wirtschaftspolitik.

Nachhaltig wirtschaften: Ist erfolgreich wirtschaften

Der ökologische Umbau ist in vollem Gange. Kleine und große Unternehmen schreiben mit grünen Ideen schwarze Zahlen. Diese Pioniere des Wandels schaffen die Arbeitsplätze, die auch morgen noch bestehen. Grüne Wirtschaftspolitik gibt dem ökologischen Wandel ordnende Leitplanken, ohne Unternehmen und Verbraucher in ihrer wirtschaftlichen Freiheit übermäßig zu behindern und verstärkt den Jobboom in der Umweltbranche. Wir stehen für einen Neustart in der Handelspolitik und wollen eine europäische Wirtschaftspolitik, die auf Investitionen in grüne Technologien setzt, Steuerdumping vermeidet und in der Deutschland seinen Teil dazu beiträgt, dass Europa zusammenhält.

Wir fordern:

Weitere Informationen: Fraktionsbeschluss Grüner Wirtschaften

Wettbewerb: Faire Regeln für die Märkte

Wir Grüne im Bundestag wollen einen funktionierenden, fairen Wettbewerb als tragende Säule für eine soziale und ökologische Marktwirtschaft und Motor für Innovation und Kreativität. Das gilt sowohl für die europäische Wirtschaft als auch für den globalen Handel. Er führt zu niedrigeren Preisen und höherer Qualität. Fairer Wettbewerb ermöglicht VerbraucherInnen Wahlfreiheit und schützt sie vor Abzocke und unfairen Geschäftsbedingungen.

Wir fordern:

Weitere Informationen: Fraktionsbeschluss Fairer Wettbewerb

Im Fokus: Kleine, mittlere Unternehmen und Gründungen

Wir Grüne im Bundestag wollen eine neue Kultur der Selbstständigkeit und ein gesellschaftliches Innovationsklima schaffen. Wir unterstützen vor allem kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige und Gründungen. Denn ohne ihre Flexibilität und Innovationskraft kann der ökologische Wandel nicht gelingen. Besonders Gründungen und Startups bringen neue Dynamik ins Wirtschaftsgeschehen. Sie brauchen besseren Zugang zu Kapital durch Crowdfunding und Wagniskapitalförderung.

Wir fordern:

Weitere Informationen: Fraktionsbeschluss Grüne Mittelstandspolitik

Wohlstand: Lebensqualität statt blindes Wachstum

Wir Grüne im Bundestag wollen mehr Lebensqualität für alle, ohne dass der Verbrauch materieller Güter immer weiter steigen muss. Dies gelingt zum Beispiel durch soziale Innovationen, wie sie in manchen Bereichen der Share Economy mit dem Konzept Teilen statt Besitzen entwickelt wurden. Zusammen mit neuen Technologien führen sie einer wirksamen und sparsamen Nutzung unserer natürlichen Ressourcen. Gemeinwohlorientierten Modellen wollen wir gleichwertige Rahmen- und Förderungsbedingungen wie anderen Unternehmen zusichern. Den Wandel wollen wir mit einem neuen Wohlstandsmaß begleiten, dass zum Beispiel auch den ökologischen Fußabdruck, gute Bildung und gesunde Lebensjahre abbildet.

Wir fordern:

Verbindliche Regeln: Statt freiwilliger Selbstverpflichtungen

Wir Grüne im Bundestag wollen, dass Unternehmen Verantwortung für die gesellschaftlichen Folgen ihres Handelns übernehmen. Freiwillige Selbstverpflichtungen reichen nicht aus. Es geht uns um Fairness und Gerechtigkeit. Wir wollen, dass viel mehr Frauen auf Vorstandssitzen der Unternehmen Platz nehmen. Wir wollen die Mitfinanzierung exorbitanter Managergehälter durch die Allgemeinheit beenden, denn der Vorstand eines Dax-Unternehmens verdient im Durchschnitt in einem Jahr so viel, wie seine Beschäftigten in 50 Jahren. Und wir wollen auch in globalen Lieferketten mehr Transparenz, verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflichten, Klagemöglichkeiten für Betroffene und wirksame Sanktionen bei Menschenrechtsverstößen und Umweltzerstörung.

Wir fordern: